Am 27. Oktober ist es wieder soweit. Die dritte StartupCon kommt nach Köln und entert diesmal die Lanxess arena. Ein großes Programm wartet auf mehrere Tausend Besucher. Hier sind zehn Gründe, warum Unternehmer, Vorstände und CEOs zu den Besuchern dazu gehören müssen.

 

1. Networking

DSC_1275300 Aussteller auf der StartupCon, 150 Top-Referenten, 250 Investoren und insgesamt Tausende Gäste werden bei der eintägigen Gründerkonferenz in der Lanxess arena erwartet. Bei dieser Gelegenheit kommt man mit vielen anderen Unternehmen, Gründern und Gästen ins Gespräch. Der gemeinsame Austausch auf der StartupCon könnte zu künftigen Partnerschaften führen. Bei der enormen Anzahl von Besuchern sollten Unternehmer, Vorstände und CEOs nochmal Visitenkarten nachdrucken lassen.

 

2. Inspiration durch Startups

Im Rahmen der StartupCon findet auch dieses Jahr wieder die StartupExpo statt. 300 Startups haben dort die Gelegenheit Ihre Ideen und Jungunternehmen einem breiten Publikum vorzustellen. Innovationen werden vorgestellt und man erhält Einblick in ganz neue Formen der Umsetzung von Unternehmensprozessen, Dienstleistungen und Produktionsabläufen. Die Gründer und ihre Ideen sind bestimmt auch für gestandene Unternehmer, erfahrene Vorstände und ehrgeizige CEOs eine Inspirationsquelle. Die gewonnenen Erkenntnisse können sogar in die eigene Firma einfließen.

 

3. Fortbildung im Workshop und bei Vorträgen

150 Top-Referenten haben sich für zahlreiche Vorträge, Panels und Workshops angekündigt. Da ist für jeden Unternehmer, Vorstand oder CEO sicherDSC_1053 der eine oder andere Aspekt dabei, über den man sich gerne informieren möchte. So sind neue Erkenntnisse für Marketingmaßnahmen, das Innovationsmanagement oder die eigene Digitalisierung spannend. Die neuen Erkenntnisse und das gewonnene Wissen können künftig das eigene Unternehmen noch besser machen.

 

4. Startups von heute – Partner von morgen

Viele Unternehmer, Vorstände und CEOs sind auf der Suche nach neuen Geschäftsfeldern, die sie erschließen können und suchen nach starken Partnern. Die ausstellenden Startups auf der StartupExpo haben viele interessante Ideen entwickelt und die eine oder andere Marktlücken entdeckt. Eine gegenseitige Partnerschaft könnte dazu führen, das eigene Angebot zu erweitern und künftig neue Kunden zu gewinnen. Auf der StartupCon kann man direkt mit den Köpfen hinter den Ideen in Kontakt treten und Gespräche über eine künftige Zusammenarbeit starten.

 

5. Startups als ertragreiches Investment

Nicht nur die 250 anwesenden Investoren sind auf der Suche nach Startups und ertragreichen Geldanlagen. Auch gerade Unternehmer, Vorstände und CEOs mittelständischer Unternehmen suchen in der Phase, wo es für Geldanlagen kaum Zinsen gibt und man abzüglich der Inflation teilweise sogar „draufzahlt“, nach ertragreichen Anlagemöglichkeiten. Viele haben deshalb Startups als profitable Möglichkeit für ein Investment entdeckt. Gleichzeitig sind die Gründer immer auf der Suche nach Know-How und Geld, um ihre Unternehmen auszubauen und zu wachsen. Unternehmen als Investoren können mit solchen Investments viel Geld verdienen.

 

6. Köln für einen Tag Welthauptstadt für Startups

LANXESS-arenaEin Tag, Tausende Besucher – die Wahrscheinlichkeit, dass am 27. Oktober irgendwo auf der Erde noch mehr Leute sich mit dem Thema Startup beschäftigen werden, ist sehr gering. So trifft sich in der Lanxess arena nicht nur die nationale Elite aus der Welt der Startups, sondern es werden auch sehr viele internationale Gäste erwartet. Dazu gehören unter anderem der Milliardär Arun Pudur und die in der Szene bekannten Young-Founder Ben Towers und Moziah Bridges, Top-Investor Frank Thelen und viele mehr.

7. Sich vom Erfolg der StartupCon mitreißen lassen

Wer auf die Erfolgszahlen der StartupCon schaut, sollte nicht lange zögern und sich eine Karte für die Veranstaltung kaufen. Vor drei Jahren startete die StartupCon in Leverkusen mit knapp 300 Teilnehmern. Im letzten Jahr konnten die Veranstalter im Kölner Gürzenich mit 800 Besuchern den Wert mehr als verdoppeln. Jetzt holt die StartupCon richtig aus und erwartet mehrere Tausend Gäste.

8.Selbst Teil der StartupCon werden

Unternehmer, Vorstände und CEOs können sich über die StartupCon einen Namen in der Branche machen. Wie das geht? Zum Beispiel als Sponsor oder Partner– die StartupCon ist die ideale Plattform für Unternehmen, die zur Startup-Familie dazugehören und einen Anteil daran haben möchten, dass die StartupCon in eine erfolgreiche dritte Ausgabe startet. Top-Platzierte Marketing-Integration garantiert.

9. Bestmögliche Anreisemöglichkeiten

Unternehmer, Vorstände und CEOs können bei einem Besuch der StartupCon von den hervorragenden infrastrukturellen Bedingungen in und rund um Köln profitieren. Nationale Gäste profitieren von den direkten Zufahrtsmöglichkeiten mit von Auto über Straßenbahn bis ICE. Von den Flughäfen Köln/Bonn, Düsseldorf und sogar Frankfurt, gelangen internationale Gäste in unter einer Stunde schnell zur Lanxess arena.

10. Nachhaltig vom Besuch der StartupCon profitieren

Networking, neue Erkenntnisse, Inspiration, neue Kontakt und Partnerschaften. Von diesen Aspekten werden Unternehmer, Vorstände und CEOs nachhaltig profitieren können. Die StartupCon und die StartupExpo mindestens für ein Jahr, bis es die nächste Auflage gibt, in Erinnerung bleiben. Die neu gewonnenen Erkenntnisse und Kontakte werden diese Zeitspanne noch überdauern. Nachhaltigkeit ist hier das Stichwort. Eine Investition in einen Besuch der StartupCon wird sich bezahlt machen.

Pages

StartupCon 2016

Das erwartet dich auf der StartupCon und StartupExpo

  • Referenten
  • Investoren
  • Pitches
  • Workshops
  • Aussteller StartupCity
  • Aussteller StartupMall