Nina Moeller / Head of digital Learning & Communications | Materna TMT GmbH

Nina Moeller ist Diplom-Pädagogin und Leiterin für die Themen Digitales Lernen und Kom-munikation bei der Materna TMT GmbH in Dortmund. Sie ist verantwortlich für die Entwick-lung und Implementierung von E-Learning- und Blended-Learning-Programmen und die Pro-duktentwicklung auf dem Gebiet Digitales Lernen. Zusätzlich umfasst ihr Verantwortungsbe-reich die strategische Beratung zu den Themen „Bildung und Arbeit 4.0“.

Ihre Expertise basiert auf umfangreicher Auseinandersetzung mit Erwachsenenbildung und Bildungsberatung im universitären Kontext und langjähriger Tätigkeit in leitenden Positionen im Bereich Learning & Development in Industrie, IKT und Bildung. Nina Moeller verfügt über langjährige Erfahrung in übergeordneten Prozessen wie dem Aufbau strategischer Trai-ningsprogramme oder auf dem Gebiet von Personal- und Organisationsentwicklungsprojek-ten, jeweils in leitender Position. Sie konzipiert modernste Lern-Programme für namhafte Unternehmen und Institutionen und leitet diverse Projekte, die mediendidaktische Kenntnisse auf Expertenniveau erfordern, um ein höchstmögliches Maß an Nutzerfreundlichkeit sowie Abwechslung und Stimmigkeit hinsichtlich der Lernformate zu erreichen und damit größt-möglichen Lernerfolg zu gewährleisten. Aufgrund ihrer Erfahrung leitet sie als Moderatorin Workshops und Kongresse zum Thema und führt Trainings im Bereich Bildung und Digitali-sierung durch. Zusätzlich bringt sie ihre Erfahrung beratend als Mitglied in Beiräten innova-tiver Forschungsvorhaben ein.

Als Speakerin ist Nina Moeller stets dann gefragt, wenn es darum geht, Vorteile innovativer Lern- und Arbeitswelten im Kontext moderner Technologien darzustellen. Anhand umfang-reicher Erfahrungen im Bereich Bildung 4.0 beschreibt sie die Trends und Potentiale digita-ler Lernumgebungen. Das tut sie sowohl leicht verständlich für Publikum ohne nennenswerte Vorkenntnisse als auch überzeugend, fundiert und kompetent für Fachpublikum. So hält sie Fachvorträge innerhalb der Bildungs- und IT-Branche, etwa auf der CeBIT 2018 zum Thema „Goverment 4.0 – Erfolgsfaktor Change Kommunikation“. Beim Ideenlabor des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen sprach sie unter dem Motto „Verstecken gilt nicht, Arbeit 4.0 kommt“. Aufgrund langjähriger Berufserfahrung in der Branche kann sie dabei auf zahlreiche Praxisbeispiele zurückgreifen und so ver-schiedenste Vortragsformate mit Leben füllen und mit Best-Practice-Beispielen anreichern.