Dass die deutsche Startup-Szene auf dem Vormarsch ist, zeigt sich in Düsseldorf wieder einmal mehr als deutlich. Ganze 250 Unternehmen beschäftigen hier über 2.050 Mitarbeiter. Dabei sind es vor allem digitale Produkte, deren Bedeutung stetig zunimmt. Wie der stellvertretende Leiter der Wirtschaftsförderung Andre Boschem zuletzt erklärte, verzeichnete Düsseldorf in den Jahren 2015 und 2016 über 80 Neugründungen.

 

Zu den größten Unternehmen des Bereichs zählt dabei nach wie vor das Internetreiseportal Trivago. Hier sind mehrere Hundert Mitarbeiter beschäftigt. Aktuell entsteht im Medienhafen eine neue Firmenzentrale für insgesamt mehr als 1.000 Mitarbeiter. Wie Boschem erklärte, handele es sich dabei um einen „wichtigen Schritt zur Ausweitung der internationalen Strategie.“

 

Zu den weiteren Startup-Erfolgsgeschichten Kölns gehört mit Sicherheit auch das Online-Kreditportal Auxmoney. Im letzten Jahr gab es hier zweistellige Millionenfinanzierungsrunden. In diesem Jahr feiert das Unternehmen bereits seinen zehnten Geburtstag.

 

Quelle:

 

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorfs-start-ups-haben-mehr-als-2000-jobs-geschaffen-aid-1.6811991