Bewerbung der Bugfoundation GmbH zum FOOD START-UP 2017 in der Kategorie Food

Das Online-Voting läuft zwischen dem 06.09.2017 und dem 13.09.2017. Hier findest du eine Übersicht aller Bewerber: FOOD START-UP 2017

Bugfoundation

Wir sind die Bugfoundation aus Osnabrück und möchten die Ernährungsweise der westlichen Bevölkerung durch Insekten ergänzen und den Konsum dieser als selbstverständlich gestalten. Egal ob man auf Reisen ist oder mit Freunden ein BBQ veranstaltet: Insekten sind wie Rind, Huhn, Fisch und Tofu immer eine Option. Als Forscher und Produzent nehmen wir eine Schlüsselrolle in der Wertschöpfungskette ein und haben besondere Ansprüche an unsere Produkte – ein leckerer Geschmack, eine hohe Qualität und nachhaltiges Wirtschaften stehen bei uns ganz Oben.

Aber warum ausgerechnet Insekten?

Insekten als Lebensmittel bieten Lösungen für ökologische Probleme der Lebensmittelproduktion: Die Zucht und Produktion verbraucht laut der Welternährungsorganisation (FAO) bis zu zwölfmal weniger Futter als die äquivalente Menge Rindfleisch. Hierdurch wird zum einen der Wasser- und Flächenverbrauch drastisch verringert und zum anderen bei der gleichen erzeugten Proteinmenge nur etwa ein Hundertstel der Treibhausgasmenge emittiert. Neben der hervorragenden Ressourceneffizienz sprechen auch gesundheitliche Vorteile für das Verspeisen von Insekten. Insekten können vergleichbare Nahrungsmittel aus Fleisch in ihrer Nährstoffbilanz sogar überbieten: Sie sind oftmals proteinreicher, haben hochwertigere Proteine, verfügen über ein hohes Maß an Vitaminen, Mineralstoffen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Gerade durch den hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren sind Insekten gesünder als konventionelles Fleisch, welches über einen hohen Anteil an ungesunden gesättigten Fettsäuren verfügt. Zudem werden in der Zucht der von uns verwendeten Insekten keine Hormone, Pestizide oder ähnliche gesundheitsgefährdende Wirkstoffe verwendet.

Um die gesundheitlichen und ökologischen Vorteile von Insekten effektiv nutzen zu können, haben wir uns entschlossen, einen möglichst hohen Insektenanteil unserer Produkte anzustreben. Während vergleichbare Konkurrenzprodukte weltweit in der Regel nur einen Insektengehalt von etwa 2 – 25% vorweisen, liegt unser Bux Burger bei einem Anteil von 43% Buffalowürmern. Ein höherer Anteil ist im Rahmen der Produktentwicklung derzeit nicht umsetzbar, da das Endprodukt sonst nicht die gewünschte Saftigkeit und Bissfestigkeit aufweisen würden. So schöpfen wir das Potential von Insekten als Lebensmittel aus und gewährleisten gleichzeitig ein überragendes Geschmackserlebnis. Für uns sind Nahrungsmittel aus Insekten eben kein reines Marketinginstrument, sondern ein Lebensmittel, für dass wir aus Überzeugung arbeiten.

Aktuell vertreiben wir den Bux Burger erfolgreich in den Niederlanden sowie Belgien und warten auf den Startschuss für Deutschland im kommenden Jahr. Darüber hinaus arbeiten wir an dem Ausbau unserer Produktpalette für europäische Verbraucher. Wir möchten in Zukunft weitere köstliche, gesunde und ethisch vertretbare Produkte anbieten.

Jetzt abstimmen und über den Sieger entscheiden